LinkedIn Ads

LinkedIn Ads: So funktioniert erfolgreiches Marketing auf LinkedIn

Entdecken Sie, wie Sie mit einfachen Schritten eine erfolgreiche Anzeigenkampagne auf LinkedIn umsetzen können. Wir führen Sie durch die wichtigsten Ad-Formate wie Sponsored Content, Document Ads, Message Ads, Dynamic Ads und Text Ads. Sie lernen, wie Sie diese effektiv einsetzen und welche Besonderheiten jedes Format bietet.

Nutzen Sie den Kampagnen-Manager von LinkedIn – Ihre zentrale Plattform für eine umfassende Anzeigenverwaltung.

Maximieren Sie Ihre Unternehmenspräsenz

LinkedIn Ads bieten eine herausragende Möglichkeit, um die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens signifikant zu erhöhen und Ihre geschäftlichen Ziele zu erreichen. Um das Beste aus LinkedIn herauszuholen, ist es unerlässlich, alle Funktionen und Einstellungen der Plattform zu beherrschen und durch gezieltes Testen zu optimieren.

In diesem Artikel teilen wir essentielle Tipps mit Ihnen, die Ihre LinkedIn-Anzeigenstrategie auf das nächste Level bringen.

Warum Marketing auf LinkedIn sinnvoll ist

LinkedIn ist vor allem ein Netzwerk für Fachleute und legt großen Wert auf den persönlichen Austausch. Marken sollten diese Plattform nicht unterschätzen, besonders im B2B-Bereich, wo LinkedIn oft die erste Wahl für Marketing und den Aufbau von Reichweite ist.

Aber auch B2C-Unternehmen profitieren von LinkedIn, sei es für die Mitarbeitergewinnung oder den Aufbau einer starken Unternehmenskommunikation.

Gründe für den Einsatz von LinkedIn im Marketing

LinkedIn ist ein wertvolles Werkzeug für effektives Marketing. Diese Plattform hebt sich durch ihren Fokus auf persönliche Verbindungen und professionelle Kommunikation hervor. Besonders im B2B-Bereich ist LinkedIn unverzichtbar für Unternehmen, die ihre Marketingstrategien und ihre Reichweite optimieren wollen.

Aber auch B2C-Unternehmen finden auf LinkedIn großes Potenzial, sei es zur Rekrutierung neuer Mitarbeiter oder zum Aufbau einer starken Unternehmenskommunikation.

Beeindruckende Nutzerzahlen auf LinkedIn

Mit über 740 Millionen registrierten Nutzern weltweit, von denen etwa 44% monatlich aktiv sind, ist LinkedIn ein Schwergewicht im digitalen Marketing. Die Plattform wächst kontinuierlich – jede Sekunde registrieren sich drei neue Mitglieder.

Dies unterstreicht die Relevanz von LinkedIn, nicht nur im DACH-Raum, sondern auch international. Heute umfasst die Nutzerbasis in der DACH-Region allein 16 Millionen Menschen.

Direkter Zugang zu Entscheidungsträgern

LinkedIn ist einzigartig in seiner Fähigkeit, direkten Zugang zu Entscheidungsträgern zu bieten. Unter den Mitgliedern befinden sich 63 Millionen Führungskräfte und 10 Millionen Top-Manager, die Sie gezielt erreichen können. Die LinkedIn-Nutzer haben im Durchschnitt eine doppelt so hohe Kaufkraft wie andere Online-Zielgruppen.

Insbesondere in der B2B-Kommunikation ist LinkedIn unübertroffen. Neben Unternehmensseiten bieten Fokus-, Produkt- und Karriereseiten zusätzliche Möglichkeiten, um Ihre Zielgruppen effektiv anzusprechen.

Präzises Zielgruppen-Targeting auf LinkedIn

Im Vergleich zu anderen Plattformen wie Facebook ermöglicht LinkedIn ein viel genaueres B2B-Targeting. Anders als bei Facebook, wo Zielgruppen oft auf Verhaltensschätzungen basieren, verfügt LinkedIn über präzise Daten der Mitglieder.

Diese Daten umfassen Karriereinformationen und Fähigkeiten, was eine sehr genaue Zielgruppenansprache durch Sponsored Posts und andere Werbemittel ermöglicht. Auch im organischen Bereich bietet LinkedIn hervorragende Möglichkeiten zur Lead-Generierung und zur Zielgruppenansprache, beispielsweise durch Social Selling.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten für Ihr Unternehmen

LinkedIn Werbung bietet eine breite Palette an Anwendungsmöglichkeiten, die sich flexibel an Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele anpassen lassen.

Ideal für B2B-Unternehmen

LinkedIn ist das Zuhause vieler Entscheidungsträger und Fachleute, was es zu einer idealen Plattform für B2B-Unternehmen macht. Durch gezielte LinkedIn Ads können Sie Ihren Kundenstamm erweitern und neue Märkte erschließen.

Um die volle Leistungsfähigkeit der Werbeanzeigen zu nutzen, ist es jedoch wichtig, dass Ihr Unternehmen eine aktive Unternehmensseite auf LinkedIn pflegt und die Ziel-URL Ihrer Kampagne sorgfältig auswählt.

Talentakquise leicht gemacht

In der heutigen Arbeitswelt, wo qualifizierte und talentierte Mitarbeiterinnen schwer zu finden sind, stellt LinkedIn Ads ein wertvolles Tool dar. Es unterstützt Personalabteilungen bei der gezielten Ansprache potenzieller Kandidateninnen.

LinkedIn Ads erleichtern es, die richtigen Talente zu identifizieren und direkt für Ihre Marke zu gewinnen. Dies ist keine Garantie für die perfekte Einstellung, aber es vereinfacht den Bewerbungsprozess erheblich, insbesondere durch die Nutzung des LinkedIn Audience Network.

Produktwerbung für kaufkräftiges Publikum

LinkedIn’s einzigartige und spezifische Nutzerbasis ist auch für Produktwerbung sehr wertvoll. Die Nutzerinnen der Plattform sind in der Regel gut verdienende Personen mit sicheren Jobs. Wenn Ihre Zielgruppendaten mit den typischen LinkedIn-Nutzern übereinstimmen, kann eine LinkedIn Ads Kampagne Ihren Umsatz deutlich steigern.

LinkedIn eignet sich hervorragend für die Bewerbung von Lifestyle-Produkten und hochwertigen Artikeln. Die Nutzerinnen von LinkedIn sind laut Studien etwa doppelt so kaufkräftig wie Nutzer auf anderen Plattformen. Achten Sie dabei auf den geeigneten Dateityp Ihrer Anzeigen, um eine optimale Darstellung auf verschiedenen Geräten zu gewährleisten.

Einführung in den Kampagnen-Manager von LinkedIn

Bevor Sie in die Welt der LinkedIn Ads eintauchen, ist der erste Schritt die Einrichtung eines Kontos im Kampagnen-Manager. Dieser Prozess ist unkompliziert und schnell. Der Kampagnen-Manager ist Ihr zentrales Tool, um effektive LinkedIn-Kampagnen zu gestalten.

Hier können Sie Ihr Budget festlegen, sich für ein Kampagnenziel entscheiden – sei es Klicks oder Impressionen – und haben die volle Kontrolle über den Zeitverlauf Ihrer Kampagne.

Der Kampagnen-Manager bietet Ihnen zudem:

-Dynamische visuelle Berichte, angepasst an Ihre Suchkriterien und Filtereinstellungen
-Detaillierte Auflistungen der Aktionen, die durch Ihre LinkedIn Ads generiert werden, inklusive Klicks, Likes, geteilte Beiträge, Kommentare und Follower-Klicks
-Einblicke in demografische Daten der LinkedIn-Nutzer, die mit Ihren Anzeigen interagieren

Setzen Sie klare Ziele für Ihre LinkedIn Ads Kampagne

Ein wesentlicher Aspekt bei der Erstellung Ihrer LinkedIn Ads ist die Festlegung klarer Kampagnenziele. LinkedIn bietet Optionen für verschiedene Ziele:

-Awareness: Steigerung der Markenbekanntheit
-Consideration: Erhöhung der Website-Besuche, Engagement, Videoaufrufe
-Conversion: Lead-Generierung, Website-Conversions, Bewerberakquise

Ihr ausgewähltes Ziel, wie etwa Impressions, Klicks oder Videoaufrufe, leitet die weitere Gestaltung Ihrer Kampagne.

Zielgerichtetes Targeting mit dem Kampagnen-Manager

Das Herzstück jeder LinkedIn Ads Kampagne ist das präzise Targeting. Der Kampagnen-Manager ermöglicht es Ihnen, aus über 20 zielgruppenrelevanten Attributen zu wählen, darunter:

-Unternehmensgröße und -name
-Ausbildungshintergrund der Mitglieder
-Interessen und Gruppenzugehörigkeiten
-Kenntnisse, Fähigkeiten und Jobbezeichnungen

Diese Targeting-Optionen gewährleisten, dass Ihre LinkedIn Ads genau die richtige Zielgruppe ansprechen, was wiederum zu höherem Engagement und besseren Conversion-Raten führt.

Entscheidung für das richtige LinkedIn Anzeigenformat

Bei LinkedIn Ads stehen Ihnen vielfältige Optionen zur Verfügung, darunter Sponsored Content, Sponsored Messaging, Dynamic Ads und Text Ads – jede mit ihren eigenen Stärken. Sie können sich für ein einzelnes Format entscheiden oder eine Kombination dieser Formate nutzen, um Ihre Marketingziele zu erreichen.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Arten von LinkedIn Anzeigen:

1. Sponsored Content: Im Zentrum des LinkedIn Feeds

Sponsored Content erscheint direkt im LinkedIn Feed Ihrer Zielgruppe. Sie haben die Auswahl aus verschiedenen Formaten wie Single Image Ads, Document Ads, Thought Leader Ads, Video Ads und Carousel Ads. Nutzen Sie Sponsored Content, um:

-Ihre Zielgruppe präzise anzusprechen, basierend auf detaillierten Profildaten
-Eine aktive Zielgruppe mit nativen Anzeigen in einem professionellen Umfeld zu erreichen, und zwar plattformübergreifend
-Zu jeder Phase Ihres Vertriebszyklus Leads zu generieren, Markenbekanntheit zu steigern und wertvolle Beziehungen aufzubauen

2. Message Ads: Persönliche Konversationen starten

Message Ads ermöglichen es Ihnen, potenzielle Kunden direkt über LinkedIn Nachrichten zu erreichen. Diese Form der Kommunikation kann effektiver sein als traditionelles E-Mail-Marketing und ermöglicht es Ihnen, unmittelbare Reaktionen zu erzielen. Mit Message Ads können Sie:

-Direktnachrichten senden, um sofortige Handlungen zu provozieren
-Stärkere Reaktionen und Antworten als beim herkömmlichen E-Mail-Marketing erzielen
-Den Mehrwert Ihrer Kampagne messen, indem Sie verfolgen, wer aus welchem Unternehmen auf Ihre Nachrichten reagiert

3. Dynamic Ads: Personalisierte Anzeigen für jede Zielgruppe

Dynamic Ads nutzen die Profildaten der LinkedIn-Mitglieder, um personalisierte Anzeigen zu schaffen. Sie können Ihr Engagement mit diesen drei Formaten steigern:

-Follower Ad: Bewerben Sie Ihre Unternehmens- oder Fokusseite und ermutigen Sie Mitglieder, Ihrer Seite mit nur einem Klick zu folgen.
-Spotlight Ad: Steigern Sie Ihren Website-Traffic oder motivieren Sie zu spezifischen Handlungen, wie Eventregistrierungen oder Produktvorstellungen.
-Stellenanzeige: Erhöhen Sie Ihre Bewerberzahl mit personalisierten Anzeigen, die gezielt Top-Kandidaten ansprechen.

4. Text Ads: Einfach und effektiv

Text Ads sind eine einfache, aber effektive Möglichkeit, Ihr Unternehmen auf LinkedIn zu präsentieren. Diese Pay-per-Click- oder CPM-Anzeigen ermöglichen es Ihnen:

-Eigene Anzeigen zu gestalten und schnell Kampagnen zu starten
-Ihre Botschaften gezielt an die gewünschte Zielgruppe anzupassen
-Nur für tatsächlich erzielte Ergebnisse zu zahlen – sei es pro Klick oder Impression

Budget und Zeitplan für Ihre LinkedIn Ads festlegen

Nach der Festlegung Ihrer Zielgruppe definieren Sie das Budget und den Zeitplan Ihrer Kampagne. LinkedIn bietet verschiedene Abrechnungsmodelle:

-Kosten pro Sendung (CPS) für Message Ads: Sie zahlen pro erfolgreich zugestellter Nachricht.
-Kosten pro Klick (CPC): Ideal für Kampagnen, die zur Handlung aufrufen, wie Lead-Generierung oder Eventregistrierung.
-Kosten pro Impression (CPM): Geeignet für Kampagnen, die auf die Steigerung der Markenbekanntheit abzielen.

Wählen Sie Ihr bevorzugtes Budgetmodell, legen Sie ein Tagesbudget, Start- und Enddatum sowie ein Gesamtbudget fest. Denken Sie daran, dass Sie Ihre Kampagne jederzeit anpassen oder beenden können. LinkedIn nutzt ein Auktionssystem, bei dem interaktive und ansprechende Anzeigen belohnt werden – Sie müssen also nicht unbedingt das höchste Gebot abgeben, um erfolgreich zu sein.

Entwickeln Sie Anzeigen die hervorstechen

Im Social-Media-Marketing ist es entscheidend, Inhalte zu kreieren, die so fesselnd sind, dass sie das Scrollen Ihrer Zielgruppe stoppen. Der Schlüssel dazu liegt in einem überzeugenden Anzeigenentwurf. Wir empfehlen, 4 bis 5 unterschiedliche Anzeigenvarianten pro Kampagne zu entwickeln, um die Reichweite und Effektivität Ihrer Kampagne zu maximieren. Nutzen Sie die Mediathek von LinkedIn, um bis zu fünf Anzeigen gleichzeitig zu erstellen und zu verwalten.

Bei der Gestaltung Ihrer LinkedIn Ads sind folgende vier Aspekte maßgeblich:

Visuelles Material: Wählen Sie Bilder, die einzigartig und dennoch konsistent sind. Visuelles Material ist das stärkste Element, um Engagement in Newsfeeds zu erzeugen.
Textgestaltung: Die Wahl der Worte und die Länge des Textes sind ausschlaggebend. Ein prägnanter, aussagekräftiger Text fesselt die Aufmerksamkeit.
Anzeigenformate: Experimentieren Sie mit verschiedenen Formaten, um Ihre Anzeigen frisch und ansprechend zu gestalten.
Testing: Testen Sie unterschiedliche Kombinationen aus visuellen und textlichen Elementen, um die effektivsten Varianten herauszufinden.

Auswertung und Optimierung Ihrer Kampagne

Sobald Ihre LinkedIn Anzeigenkampagne aktiv ist, ist es Zeit für eine detaillierte Performance-Analyse. Im Kampagnen-Manager finden Sie alle notwendigen Daten, um den Erfolg Ihrer Kampagnen zu bewerten.

Sie können die Gesamtzahl der Impressions, Klicks, sozialen Aktionen und das eingesetzte Budget verfolgen. Die sozialen Aktionen, die von LinkedIn-Mitgliedern ausgehen, bieten Ihnen Einblick in die organische Reichweite und Interaktion Ihrer Inhalte.

Durch die Analyse einzelner Anzeigen innerhalb einer Kampagne können Sie erkennen, welche am besten performen. Nutzen Sie diese Erkenntnisse, um Ihre Anzeigen zu bearbeiten, Zielgruppenanpassungen vorzunehmen, das Budget zu verändern oder bestimmte Anzeigenvarianten basierend auf ihrer Performance zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Budgetierung Ihrer LinkedIn Werbekampagne

Wie bei anderen Performance Marketing Kanälen wie Google Ads oder Facebook Ads, basiert die Abrechnung bei LinkedIn auf Klicks oder Impressionen. Sie legen ein Budget fest – sei es ein Tages- oder Gesamtbudget –, wählen einen Gebotstyp (CPM oder CPC) und definieren ein Kampagnenziel. Je nach diesen Einstellungen zahlen Sie entweder pro Klick (Cost per Click, CPC) oder pro tausend Impressionen (Cost per Mille, CPM).

Im Durchschnitt bewegen sich die Kosten pro Klick auf LinkedIn zwischen 4 und 8 Euro. Die Kosten für einen Lead können, abhängig vom Angebot, zwischen 10 und 200 Euro liegen.

Wie viel sollten Sie für LinkedIn Ads einplanen?

Die Höhe Ihres Werbebudgets auf LinkedIn hängt von Ihren spezifischen Marketingzielen ab. Das Mindestbudget pro Kampagne liegt bei 10 Euro, was ein monatliches Budget von 300 Euro bedeuten würde – eine Summe, die wir jedoch nicht empfehlen.

Für einen optimalen Start empfehlen wir ein Monatsbudget von 3.000 bis 5.000 Euro. Dies ermöglicht es Ihnen, verschiedene Zielgruppen und Angebote zu testen und anzupassen.

Budgetregel für LinkedIn Ads

Eine praktische Faustregel für Ihr LinkedIn Werbebudget lautet: 10 Euro Tagesbudget für je 10.000 Nutzer in Ihrer Zielgruppe. Zum Beispiel, wenn Ihre Zielgruppe 40.000 Nutzer umfasst, sollten Sie ein Tagesbudget von 40 Euro ansetzen.

Drei Wege, um Ihre LinkedIn Ads Kosten zu steuern

Laufzeitbudget: Für schnelle Ergebnisse wählen Sie ein Laufzeitbudget. Ihre Kampagne läuft dann, bis das Budget aufgebraucht ist.
Tagesbudget: Für längere Kampagnen empfiehlt sich ein Tagesbudget, um sicherzustellen, dass Ihre Anzeigen täglich bis zur Erschöpfung des Budgets geschaltet werden.
Gebotslimits: Legen Sie ein Höchstgebot fest, um die Kontrolle über die Kosten pro Klick oder pro tausend Impressionen zu behalten. Dies verhindert, dass Sie unerwartet hohe Beträge pro Interaktion zahlen.

Benchmarking und Kostenkontrolle

Um Ihre CPCs (Cost per Click) effektiv zu benchmarken, können Sie sich an den durchschnittlichen Werten für Ihre Branche oder Kampagnenziele orientieren. Dies hilft Ihnen, realistische Gebote zu setzen und Ihre LinkedIn Ads Kampagnen kosteneffizient zu gestalten.

Tipps zur Optimierung Ihrer LinkedIn Anzeigenkampagnen

Anzeigenkampagnen auf Social Media bieten stets Raum für Verbesserungen. Die Dynamik der Zielgruppen, die sich wandelnden Plattformfunktionen und die Evolution der Inhalte selbst erfordern eine kontinuierliche Anpassung und Optimierung Ihrer LinkedIn Ads. Hier sind einige Ansätze, wie Sie Ihre Anzeigenkampagnen auf LinkedIn effektiver gestalten können.

Wie Sie Ihre LinkedIn Kampagne auf Kurs bringen

Falls Ihre Kampagne nicht den erwarteten Erfolg zeigt, gibt es mehrere Ansätze zur Optimierung:

Überwachen Sie kontinuierlich die AnzeigenleistungRichten Sie monatliche Kalender-Erinnerungen ein, um die Performance Ihrer Kampagnen regelmäßig zu prüfen und Anpassungen vorzunehmen.
Analysieren Sie die Klickrate jeder AnzeigeVergleichen Sie, welche Kampagne besser läuft. Es kann sinnvoll sein, weniger erfolgreiche Kampagnen zu pausieren und stattdessen mehr Ressourcen in die erfolgreicheren Anzeigen zu investieren.
Ändern Sie nur eine Variable zur ZeitGeben Sie nicht voreilig auf, wenn eine Anzeige nicht sofort Erfolg zeigt. Experimentieren Sie mit verschiedenen Elementen wie Überschrift, Call to Action, Bild, Zielgruppeneinstellungen oder Geboten, aber vermeiden Sie es, alles gleichzeitig zu ändern. Sie können auch A/B-Tests nutzen, um verschiedene Varianten auszuprobieren.
Lernen Sie Ihre Zielgruppe kontinuierlich besser kennenEs ist wichtig, regelmäßig Ihre Zielgruppe zu analysieren und Ihre Buyer Personas zu aktualisieren. So stellen Sie sicher, dass Ihre Anzeigen immer die relevanten Personen erreichen.
Optimieren Sie Ihr LinkedIn ProfilIhr LinkedIn Profil sollte nicht vernachlässigt werden, besonders wenn Interessenten über Anzeigen auf Sie aufmerksam werden. Ein professionell gepflegtes Profil stärkt das Vertrauen in Ihr Unternehmen.

Die Kunst der LinkedIn Anzeige

Um Ihre LinkedIn Anzeigenkampagne optimal zu gestalten, ist es entscheidend, dass Sie nicht nur Ihre Anzeigen, sondern auch Ihr LinkedIn Profil und die Einstellungen Ihrer Kampagne regelmäßig überprüfen und anpassen. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand, was Ihre Zielgruppe und die Vorgaben der Plattform angeht, um Ihre Werbeziele effektiv zu erreichen.

Inno One steht Ihnen dabei mit Expertise und Erfahrung zur Seite, um das Beste aus Ihren LinkedIn Ads herauszuholen.

Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Artikel

Sind Sie bereit die Nachfrage nach Ihrem Angebot zu erhöhen und Wunschkunden zu gewinnen?

Vereinbaren Sie jetzt eine kostenlose und unverbindliche Potenzial-Analyse für Ihr Unternehmen.